türschloss.biz

Wie funktioniert ein Sicherheitsschloss?

Ein Sicherheitsschloss macht es Einbrechern schwierig

Das höchste Maß an Sicherheit bietet ein Sicherheitsschloss, das sich nicht problemlos von Einbrechern öffnen lässt. Entscheidend dafür, ob ein Einbruchsversuch gelingt oder nicht, ist der nötige Aufwand, um das Schloss zu öffnen. Gänzlich auszuschließen ist es leider nicht, dass ein Schloss gewaltsam geöffnet wird, aber für ein gutes Sicherheitsschloss werden längere Zeiten und mehr Werkzeuge benötigt als für ein simples Schloss.

Je länger ein Einbrecher aber braucht, um beispielsweise ein Türschloss zu öffnen, desto wahrscheinlicher wird ein Entdecken dieses Versuchs. Um unbemerkt in fremde Wohnungen und Häuser eindringen zu können, bevorzugen Einbrecher selbstverständlich Türschlösser, die sich binnen weniger Sekunden öffnen lassen.

Unterschiede zu herkömmlichen Schlössern

Was macht nun ein gutes Sicherheitsschloss aus? Es weist eine hochgradige Aufsperrsicherheit auf, so dass ein Öffnen ohne den zugehörigen Schlüssel nur durch Zerstörung des Schlosses erfolgen kann. Herkömmliche Schlösser hingegen sind von geübten Einbrechern mit entsprechenden Hilfsmitteln nicht nur in kürzester Zeit, sondern zumeist auch ohne Schäden aufzubrechen.

Nach DIN 18251 werden folgende Schlossklassen unterschieden:

  • Klasse 1: leichte Innentüren mit Buntbart-/Bartschlössern
  • Klasse 2: Innentüren mit Buntbart-, Zuhaltungs- oder Zylinderschlössern
  • Klasse 3: Wohnungstüren mit Zylinderschlössern (mindestens dreifach befestigte Schlossdecke)
  • Klasse 4: Objekttüren mit einbruchgehemmten Zylinderschlössern
  • Klasse 5: stark gesicherte Objekttüren mit entsprechend hochwertigen Zylinderschlössern

Während ein einfaches Einsteckschloss also bestens geeignet ist für Zimmertüren, ist ein gutes Zylinderschloss das richtige Schloss für eine Wohnungs- oder Haustür: Dieses setzt sich zusammen aus einem (in der Tür verbauten) Einlassschloss und einem Profilzylinder, der auszutauschen ist.

Für den Sperrvorgang ist die am Zylinder befindliche Schließnase verantwortlich. Ein- und ausgebaut werden kann der Profilzylinder nur mit dem zugehörigen Schlüssel, um die Schließnase wunschgemäß bewegen zu können. Eine Schraube dient der zusätzlichen Befestigung des Zylinders am Einlassschloss.

Das passende Sicherheitsschloss kaufen

Es ist ratsam, kein billiges Sicherheitsschloss aus dem Baumarkt zu kaufen, sondern sich von einem Fachmann beraten zu lassen und ein empfehlenswertes Sicherheitsschloss im Fachhandel zu erwerben. Letztlich gilt es nämlich, darauf zu achten, dass Schloss, Profilzylinder sowie Schutzbeschlag aufeinander abgestimmt sind.

Prinzipiell raten Experten zu einem einbruchhemmenden Sicherheitsschloss, das der DIN 18251 entspricht und zu einem Profilzylinder, der gemäß DIN 18252 Bohrschutz aufweist. Ein guter Schutzbeschlag (nach DIN 18257), der sowohl das Einsteckschloss als auch den Profilzylinder schützt, komplettiert das Sicherheitsschloss.