türschloss.biz

Was gibt es für Unterschiede bei Türschlössern?

Wie wichtig gute Türschlösser für die Wohnungstür und die Zugänge zum Haus sind, das zeigt die Kriminalstatistik. Diese sagt, dass in Deutschland alle vier Minuten ein Einbruch stattfindet. Dabei sind nicht wenige dieser Einbrüche auf den Leichtsinn zurückzuführen, mit denen Bewohner ihre Wohnungen und Häuser nicht durch gute Türschlösser sichern.

Wie bei vielen anderen Straftaten scheinen auch im Falle des Einbruchs viele Bürger zu denken: Das passiert nur den anderen. Dabei gehen auf das Konto der vielen Einbrüche enorme Diebstahlsschäden und zudem Sachschäden, die die Einbrechern beim Durchsuchen der Wohnung verursachen.

Eine gute Sicherung der Wohnungs- und Hauszugänge durch sichere Türschlösser ist das beste Hindernis für Einbrecher. Einbrecher wollen sich gewöhnlich nicht mit langem Werkeln aufhalten, sondern schnell ans Ziel kommen. Zwar verfügen viele über hohes technisches Know How und wissen, wie sie manches Schloss knacken können, doch sie stehen auch unter Zeitdruck.

Für die Wohnungstür ein Sicherheitsschloss

Das übliche Sicherheitsschloss für Wohnungstüren ist heute das Zylinderschloss. Dabei sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass es um Türschlösser von gesicherter sehr hoher Qualität geht. Das Kernstück ist hier der Profilzylinder.

Merkmale

Türschlösser sollten richtig gewählt werden.

Türschlösser sollten richtig gewählt werden.

  • der Profilzylinder ist dem Schlüsselloch vom Einsteckschloss angepasst,
  • der Zylinder verfügt über verschiedene federgelagerte Zuhaltungsstifte,
  • das Profil des Schlüssels verschiebt die Stifte im Zylinder.

Die Sicherheit solcher Türschlösser ist in dem Maße erhöht, wie sie über unterschiedliche Sperrstifte und deren Riegelung, bzw. Entriegelung verfügen. Die Stifte können nur von dem passenden Schlüssel in die gewünschte Position gebracht werden. Es gibt verhältnismäßig einfache Einsteckschlösser und solche, die hohen Sicherheitsanforderungen gerecht werden.

Eine zusätzliche Sicherung kann es sein, wenn eine Tür durch zwei unterschiedliche Türschlösser dieser Art zu verschließen ist. Die Zylinder sind nach Normen geordnet, nach Schließzylindern für Schlösser und die Profilzylindern für Türschlösser. Die einzelnen Schließzylinder können eine mechanische oder elektronische Codierung haben. Zusätzlich können Türen durch innere Stangenverriegelungen gesichert werden. In Eigenheimen sollten die Fenster ebenfalls jeweils durch ein gutes Sicherheitsschloss gesichert werden.

Türschlösser für Türen in Innenräumen

Für Innenräume ist an das Türschloss weniger hohe Anforderungen zu stellen, als für das Sicherheitsschloss für die Wohnungs- oder Haustür, beziehungsweise die Schließvorrichtungen für Fenster und Terrassentüren. Hier reicht gewöhnlich ein einfaches Buntbartschloss. Dieses gilt lediglich zum Verschließen einer Tür, in die nicht beliebig jeder im Haus eintreten soll.

Das Schloss wird einfach in die Tür eingebaut oder als Kastenschloss auf die Tür aufgebaut und mittels eines einfachen Bartschlüssels wird ein Riegel durch das Schloss geschoben. Aufgesetzte Kastenschlösser werden oft für den Gartenschuppen und andere Aufbewahrungsorte für Gerätschaften von geringerem Wert verwendet. Sicherheitsmerkmalen werden solche Türschlösser nicht gerecht. Das gilt auch für die einfachen Schlösser an Möbeln, wie Schränken oder Kommoden.

Schreibtische werden dagegen häufig mit einem Sicherheitsschloss verschlossen.